Ueber mich        

Symbolik:

Ganz oben auf der Lichtmess-Liste stehen logischer Weise die Kerzen. Auch Fackeln, Laternen, (Kamin-) Feuer und Licht im Allgemeinen stellen den zentralen Mittelpunkt sämtlicher Ereignisse dar. Sie symbolisieren auf einfache und eindeutige Weise die wieder zunehmende Kraft der Sonne und sind somit ein Zeichen der Hoffnung schlechthin. Die Wärme bringt den Schnee zum Schmelzen, wodurch jegliches Leben neu aufkeimen kann. So stecken bald die ersten Frühblüher ihre Köpfe aus der neuen, fruchtbaren Erde gen Himmel. Schneeglöckchen, Krokusse, Veilchen, Weidenkätzchen, Haselnußkätzchen, Hyazinthen oder was die Natur bereits hergibt sind somit der optimale Schmuck für Wohnung und Altar. Was auch draußen für die Fruchtbarkeit, Jugend und Frische des heran nahenden Frühlings steht, kann in die eigenen Zeremonien mit eingebunden werden. Wobei ich übrigens der Meinung bin dass vom Gefühl her nun auch immer noch Efeu genutzt werden kann, ebenso wie Getreide oder auch Eberesche.

Zentrale Farben des Feiertages (also bei Kerzen, Deko ect.) sind für mich weiß (Schnee, Reinheit, Licht), grün (Frühling, Natur, Leben, Jugend, Heilung, Wohlstand, Brigids Mantel), gelb / gold (Sonne, Brigids blondes Haar), blau / hellblau (Wasser für Brigids Aspekt als Quell-Göttin, Schutz, Schneeschmelze), rot (Herdfeuer, Brigids ewige Flamme und ihr Aspekt als Göttin der Schmiedekunst).

Da eben Brigid in gewisser Weise den Dreh- und Angelpunkt von Imbolc ausmacht, ist ein Großteil der favorisierten und verwendeten Symbolik an ihre Eigenschaften angelehnt. Da finden sich somit keltische Knoten und Kreuze, sowie die traditionellen Brigittenkreuze oder Püppchen aus Stroh. Diese werden der überlieferung nach überall angebracht, wo Glück und Schutz benötigt werden, oder eben ganz simpel, um der Göttin die eigene Wertschätzung auszudrücken. Weil sie eine dreifache Göttin ist kann auch das Triskelion ihre Macht versinnbildlichen, wie ich finde. Dafür, also wenn man sich zu ihren Energien hingezogen fühlt, kann man sich ja vielleicht am besten ein hübsches Schmuckstück aussuchen, z. B. einen Kettenanhänger und den dann an ihrem Feiertag weihen. Ebenfalls ein Zeichen des Göttlichen, der Ewigkeit und Unvergänglichkeit im Allgemeinen ist "die große" Spirale. Ich selber mag dieses ursprüngliche Zeichen sehr, trage es an einem Fingerring aus Holz, sowie auf einem kleinen Amulett in Verbindung mit einem silbernen Pentagram und einem hölzernen Kreuz. Weitere Dinge, die man nutzen kann, weil sie mit Brigid in Verbindung gebracht werden, sind folgende:

Seite 2